Was ist Tierphysiotherapie & wo kann sie helfen?

 
Die Tierphysiotherapie befasst sich mit Haltungs- und Bewegungsstörungen. Physisch kranken Hunden soll ihre Beweglichkeit erhalten und wieder gegeben werden. Dies kann zur Rehabilitation nach Operationen und/ oder Krankheit sein z.B. bei Bandscheibenvorfällen, Kreuzbandriss, Hüftdysplasie, Arthrosen.
Auch vorbeugend kann die Physiotherapie sehr gut für den Vierbeiner nutzen, denn es muss nicht immer eine ernsthafte Erkrankung vorliegen. Damit Probleme erst gar nicht entstehen oder am Anfang gleich bekämpft werden, können verschiedenartige Anwendungen hilfreich sein. Gerade Senioren oder Sporthunde, die oft kleine Beschwerden haben, können durch eine Behandlung wieder zu mehr Lebensqualität gelangen, fitter und beweglicher werden.